Zypern

Geschäftliche Rahmenbedingungen für Handel und Investition

Als Stärken des Inselstaats sieht Germany Trade & Invest die gut ausgebildeten fremdsprachigen Fachkräfte. Darüber hinaus fungiere das Land als Stützpunkt der Handelsschifffahrt im östlichen Mittelmeer.

Zypern

Durch Kürzungen der Staatsausgaben, die Stabilisierung und Verkleinerung des Bankensektors hat die Republik Zypern Vertrauen zurückgewonnen und die Wettbewerbsfähigkeit des Landes verbessert. Darüber hinaus soll die Realwirtschaft weiter aufgebaut werden. Zum Beispiel soll die Tourismus-Saison ausgedehnt werden. Ferner soll die Tourismus-Infrastruktur insbesondere um höherwertige Angebote ausgedehnt werden, zum Beispiel durch den Bau des größten integrierten Casino-Resort in Europa, Luxushotels, Spa- und Konferenzangebote. Auch die Nutzung der erneuerbaren Energien soll forciert werden. Darüber hinaus will Zypern als EU-Mitglied im östlichen Mittelmeer die Wirtschaftsbeziehungen zu den Ländern des Nahen- und Mittleren Ostens ausbauen und hierdurch eine Brückenfunktion übernehmen. Im Fokus der zypriotischen Entwicklungsstrategie ist die Gewinnung ausländischer Direktinvestitionen. Dank der wieder wachsenden Wirtschaft ist auch der Privatkonsum wieder gestiegen.

Einen Kurzüberblick über ausgewählte Aspekte geschäftlicher Rahmenbedingungen in der Republik Zypern, insbesondere für mittelständische Unternehmen, bietet Ihnen dieses Länderinfo.

Zypern

Die Republik Zypern (5.896 Quadratkilometer, fast 900.000 Einwohner) erwirtschaftete im Jahr 2017 ein Bruttoinlandsprodukt von 19 Milliarden Euro. Die Unternehmenslandschaft ist durch Familienbetriebe gekennzeichnet, die oft weniger als zehn Mitarbeiter beschäftigen. Aufgrund der geringen Größe, der eingesetzten Technologie und der Vermarktung weisen viele erzeugende Betriebe Schwachstellen auf, so das Außenwirtschaftszentrum Bayern.

Deutschland lieferte nach Zypern im Jahr 2017 Waren im Wert von gut 567 Millionen Euro, dies bedeutet einen Anteil von 7,3 Prozent und den fünften Platz aller Lieferländer. Unter den Abnehmerländern zyprischer Waren belegt Deutschland mit einem Anteil von 4,6 Prozent Platz 6.

Das Dienstleistungsgewerbe macht 80 Prozent der Wirtschaftsleistung aus. Der Tourismus bildet dabei die wichtigste Einnahmequelle. Im vergangenen Jahr kamen fast drei Millionen Touristen, darunter 190.000 deutsche. Informationen zu den einzelnen Branchen sind zu finden auf der Internetseite Cyprusprofile unter Sectors.

Aufgrund der vielen Sonnentage und der EU-Ziele, haben die erneuerbaren Energien an Bedeutung gewonnen und werden entsprechend gefördert. Hier besteht großes Potenzial auch für ausländische Unternehmen. Nach dem nationalen Aktionsplan für erneuerbare Energien sollen bis 2020 rund 13 Prozent des Bruttoendenergieverbrauchs und 16 Prozent der Stromproduktion aus regenerativen Quellen erzeugt werden. Windkraft soll dabei etwa die Hälfte ausmachen, Photovoltaik 33 Prozent und Solarthermie knapp 13 Prozent.

Für Hermes-Bürgschaften gibt es keine OECD-weit gültige Entgeltkategorie. Die Entgeltberechnung erfolgt anhand eines Markttests. Eine Wirtschaftsanalyse und  Risikoeinschätzung bietet Coface.

Die ausländischen Direktinvestitionen beliefen sich im Jahr 2016 auf einen Bestand von gut 171.000 Millionen US-Dollar. Deutschland hat hieran einen Anteil von 4,8 Prozent und belegt damit Platz 3.

Die Löhne und Gehälter werden nach überstandener Rezession wieder an die Inflationsentwicklung angepasst.

  • Im Doing-Business-Report 2020 der Weltbank belegt die Republik Zypern Platz 54 (Stand: Oktober 2019). Details zur Zusammensetzung der Note finden Sie in dem Bericht.
  • Beim Korruptionswahrnehmungs-Ranking von Transparency International landet Zypern auf Platz 41 (Stand: Januar 2020).
  • Den 44. Platz belegt das Land beim Global Competitiveness Index (2018) des Weltwirtschaftsforums (Stand: Oktober 2018).
  • In der Liste der unternehmerfreundlichsten Länder des Wirtschaftsmagazins Forbes belegt Zypern Platz 37 (Stand: Dezember 2018).
  • Beim Global Innovation Index ist das Land auf Platz 29 zu finden (Stand: Juli 2018). 
  • Beim Index für die digitale Wirtschaft und Gesellschaft (Digital Economy and Society Index, DESI), mit dem die Digitalisierungsfortschritte der EU-Mitgliedstaaten verfolgt werden, liegt Zypern auf Platz 22 (Stand: Juni 2019. 
Zypern

Für ausländische Investoren gelten dieselben Rechte wie für inländische.

Es wurde ein one-stop-shop eingerichtet, um die Formalitäten der Gründung eines Unternehmens zu erleichtern, dies ist der so genannte Point of Single Contact Cyprus

Für EU-Bürger ist bei einem Aufenthalt bis zu drei Monaten zur Erbringung einer Dienstleistung keine Arbeits- oder Aufenthaltsgenehmigung erforderlich. Die Anwesenheit muss jedoch innerhalb von acht Tagen nach Ankunft beim Civil Registry and Migration Department des Innenministeriums bekannt gegeben werden. Ist die Aufenthaltsdauer länger als 3 Monate, so muss eine Passkopie und eine Bestätigung, dass Dienstleistungen erbracht werden, eingereicht werden, so das Außenwirtschaftszentrum Bayern.

Es gibt ein Programm mit dem Namen "Land für Staatsbürgerschaft", Grundbedingungen für ein dauerhaftes Aufenthaltsrecht sind bei der Förderagentur des Landes zu finden.

Zyprioten haben aus ihrer Zeit als britische Kronkolonie (1925 bis 1960) ein Faible für Pünktlichkeit, ferner kommen sie bei Geschäftsverhandlungen gern schnell auf den Punkt, so das Auwi Bayern.

Das Gesellschaftsrecht in Zypern orientiert sich stark an britischem Recht. Es gibt öffentlich oder privat orientierte Aktiengesellschaften und general oder limited Partnerships sowie die Sole Proprietorship. 

Zypern

Limited Liability Private Company:
Zur Gründung ist mindestens ein Geschäftsführer erforderlich. Die Anzahl der Aktionäre darf nicht mehr als 50 betragen und es besteht keine Möglichkeit Aktien zu übertragen. Ferner besteht keine Möglichkeit der öffentlichen Kapitalaufnahme.

Limited Liability Public Company:
Die Beschränkungen wie sie bei der Private Company existieren, fallen weg. Sie benötigt jedoch zur Gründung mindestens sieben Mitglieder.

General Partnership:
Sie ist in etwa vergleichbar mit einer Offenen Gesellschaft. Jeder Partner ist persönlich haftend.

Limited Partnership:
Sie ist in etwa vergleichbar mit einer KG.

Sole Proprietorship:
Sie entspricht einem deutschen Einzelhandelsunternehmen.

Ferner kann eine Zweigstelle eingerichtet werden. Diese ist jedoch keine juristische Person.

Die Schritte zur Gründung eines Unternehmens sind bei der zyprischen Investitionsförderagentur dargestellt.

Zypern

Für die Eintragung sämtlicher Unternehmensformen hat der Point of Single Contact Cyprus eine Informationsseite erstellt. 

Die Registrierung hat beim Unternehmens- und Insolvenzregisteramt zu erfolgen. 

Informationen auf Englisch zum Gründungsprozess bietet die Seite Business in Cyprus.

Der Körperschaftsteuersatz liegt bei 12,5 Prozent.

Es gibt keine Gewerbesteuer.

Um Investitionen und Produktivität anzukurbeln gibt es seit dem Jahr 2015 die Notional Interest Deduction. 

Zypern
Zypern

Seit dem 13. Januar 2014 gelten für die Mehrwertsteuer folgende Sätze: 19 Prozent regulärer Steuersatz. 5 Prozent u.a. auf Bücher, Zeitschriften, pharmazeutische Produkte. 9 Prozent u.a. auf Transport und bestimmte Dienstleistungen. 

Der Schwellenwert für die Anwendung der Kleinunternehmer-Regelung beträgt 15.600 Euro. Informationen zur Umsatzsteuerregistrierung sind zu finden auf der Seite von Business in Cyprus.

Jedes in Zypern registrierte Unternehmen muss eine jährliche Abgabe von 350 Euro zahlen, so das Außenwirtschaftszentrum Bayern.

Zwischen der Republik Zypern und der Bundesrepublik Deutschland wurde am 18. Februar 2011 zur Vermeidung der Doppelbesteuerung ein Abkommen geschlossen, dass seit dem 16. Dezember 2011 gilt. Der Text des Abkommens findet sich beim Bundesfinanzministerium  unter Themen ->Steuern -> Internationales Steuerrecht -> Staatenbezogene Informationen.

Zypern
Zypern

Die Einfuhr von Devisen durch Personen aus EU-Mitgliedstaaten in die Republik Zypern unterliegt keinen Beschränkungen. Allerdings müssen Euro und Devisen im Gegenwert von mehr als 10.000 Euro bei der Ein- und Ausreise in die EU beim Zoll deklariert werden.

Seit dem Jahr 2017 fördert das Land die Ansiedlung und Gründung von innovativen Unternehmen, indem Start-ups bis zu 50 Prozent ihrer Investitionen und bis zu 150.000 Euro jährlich vom steuerpflichtigen Einkommen absetzen können. Ferner gibt es steuerliche Anreize für geistiges Eigentum.

Zypern
Zypern

Wie alle EU-Länder erhät Zypern Mittel aus den EU-Strukturfonds. Ein Partnerschaftsabkommen mit der EU-Kommission ist im Juni 2014 unterzeichnet worden. Für die Förderperiode 2014 bis 2020 wurden Zypern an Kohäsionsmittel 735,6 Milliarden Euro zugewiesen.

Die EU-Kommission hat Ende Juli 2014 die Richtlinien zur Gewährung staatlicher Beihilfen zur Förderung der regionalen Entwicklung für die Periode 2014 bis 2020 genehmigt.

In den Operationellen Programmen werden die Ziele der Partnerschaftsvereinbarung, die Investitionsprioritäten und konkrete Maßnahmen des Landes und seiner Regionen festgelegt. 

Grundlegende Ziele der Förderung in Zypern sind die Gewinnung und Entwicklung neuer Hochtechnologien und qualifikationsintensive Produktionen, die Steigerung der Produktivität und Bildung sowie die Gewinnung kapitalintensiver ausländischer Investitionen. Entsprechend gibt es Förderungen für Projekte im Rahmen von Forschung und Entwicklung. Im Fokus der Förderung sind vor allem die Unternehmen, die man mit verschiedenen Maßnahmen zur Stärkung ihrer Wettbewerbsfähigkeit unterstützen will. Einen Überblick über Investitionsanreize bietet der Point of Single Contact.

Eine Übersicht über sämtliche Programme sowohl europäische als auch nationale finden Sie auf dem Förder-Portal des Landes.

Auch Maßnahmen zur Bereicherung und Entwicklung des touristischen Angebots werden gefördert. Verwaltet werden sie von der Cyprus Tourism Organisation. Dort findet sich der Link zu Incentives and Subsidies mit näheren Erläuterungen.

Rund die Hälfte der Gebäude auf Zypern ist noch nicht isoliert. Um die Energieeffizienz zu verbessern können Mittelständler und Private Fördermittel beantragen. Insgesamt sind für das Förderprogramm bis zum Jahr 2020 rund 30 Millionen Euro vorgesehen. Hier bieten sich entsprechende Chancen für deutsche Unternehmen.

Für die Ansiedlung von Unternehmen gibt es rund 100 Industriezonen, die im privaten Besitz sind und Industriegebiete, die in staatlicher Hand. In letzteren können Grundstücke für 33 Jahre geleast werden, mit der Option einer zweimaligen Verlängerung. Mehr Informationen gibt es beim Ministerium für Energie, Handel, Industrie und Tourismus.

Die Europäische Union unterstützt Unternehmen mit einer breiten Palette von EU-Programmen, die Darlehen, Bürgschaften, Risikokapital und andere Formen der Eigenkapitalfinanzierung bereitstellen. Diese Finanzinstrumente werden von Finanzintermediären wie Banken, Risikokapitalfonds und anderen Finanzinstituten verwaltet. Ansprechpartner sind lokale Kreditinstitute. 

Die EFTA und Norwegen haben Finanzierungsmechanismen aufgelegt - aktuell geltend von 2014 bis 2021 - die Zuschüsse in einer Gesamthöhe von 2,8 Mrd. EUR, verteilt auf 15 Länder, ausgeben. Ziel der Zuschüsse ist die Anpassung der Wirtschaft und des institutionellen Gefüges an EU-Niveau. Thematisch im Vordergrund stehen Klima- und Umweltschutz sowie Nachhaltigkeit und die gesellschaftliche Entwicklung z. B. in Fragen der Gleichberechtigung. Für Zypern werden im o. g. Zeitraum 11,5 Mio. EUR zur Verfügung gestellt. 

Die Einrichtungen des Enterprise Europe Network arbeiten im Auftrag der EU. Sie beraten vor allem mittelständische Unternehmen über EU-Fragen und grenzüberschreitende Kooperationsmöglichkeiten. Der EuropaService der deutschen Sparkassen-Finanzgruppe kooperiert mit diesem Netzwerk. Die Partner des zypriotischen Enterprise Europe Network sind in zwei Städten zu finden.

Zyprische Investitionsförderagentur
Cyprus Investment Promotion Agency
9 Makariou III Ave., Severis Building,4th Floor,
1065 Nicosia - CYPRUS
Tel.: +357 22 441133
Fax .:+357 22 441134
E-Mail: info@investcyprus.org.cy
Internet: https://www.investcyprus.org.cy/

Point of Single Contact Cyprus
13-15 Andrea Araouzos
1421 Nicosia - CYPRUS
Tel: +357 22409318
Fax: +357 22409432
E-Mail: psccyprus@mcit.gov.cy
Internet: http://www.businessincyprus.gov.cy

Deutsche Botschaft Nikosa
10, Nikitaras Street
1080 Nicosia - CYPRUS
Tel:. +357-22-451145
Fax: +357-22-665694
E-Mail: info@nikosia.diplo.de
Internet: https://nikosia.diplo.de/

Cyprus Chamber of Commerce and Industry
38, Grivas Dhigenis Ave. & 3, Deligiorgis Str.,
1509 Nicosia - CYPRUS
Tel: +357 22889800
Fax: +357 22669048
E-Mail: chamber@ccci.org.cy 
Internet: http://www.ccci.org.cy/

Cyprus International Businesses Association (CIBA)
28th October Street, 333 Ariadne House, 4th Floor, Office 42
CY 3106 Limassol - CYPRUS
Tel:.+357 25 583 400
Fax: +357 25 581 531
E-Mail: ciba@ciby-cy.org
Internet: https://www.ciba-cy.org/

Cyprus Germany Business Association
c/o Cyprus Chamber of Commerce and Industry
38, Grivas Dhigenis Ave. & 3, Deligiorgis Str.,
P.O.Box 21455, 1509 Nicosia
Tel: +357 228 89 830
Fax: +357 226 68 630
Email: cyprus-germany@ccci.org.cy
Internet: http://www.cyprus-germany.org.cy

Botschaft der Republik Zypern
Kurfürstendamm 182
10707 Berlin
Tel.:+ 49 30 3086830
Fax :+ 49 30 27591454
E-Mail: info@botschaft-zypern.de 
Internet: http://www.mfa.gov.cy/mfa/Embassies/embassy_berlin.nsf/page06_de/page06_de

Handelsabteilung
Kurfürstendamm 182
10707 Berlin
Tel.: + 49 30 30868329
Fax: + 49 30 30868307
E-Mail: info@zypern.com
Webseite: http://www.zypern.com/cmsdrupal/?q=en/node/20

Germany Trade and Invest (gtai), stellt eine Vielzahl von Informationen zu Zypern zur Verfügung.

Öffentliche Ausschreibungen aus Zypern, die aufgrund ihres Umfangs europaweit publiziert werden, finden Sie unter TED (Tenders Electronic Daily).

Einen Leitfaden für Exporte erstellt das Außenwirtschaftszentrum Bayern in Zusammenarbeit mit der Außenwirtschaft Österreich.

Um Geschäftspartner in Zypern zu finden, bietet Ihnen der EuropaService verschiedene Möglichkeiten an, die auf unseren Webseiten im Bereich Kooperationsservice vorgestellt werden. In der Rubrik Eurokontakte stehen beispielsweise anonymisierte Kurzprofile zyprischer Unternehmen, die auf der Suche nach Geschäftspartnern in Deutschland sind. Eine Auswahl internationaler Kooperationsbörsen/Unternehmerreisen findet sich im Bereich Unternehmertreffen und um sein eigenes Profil im Ausland zu veröffentlichen, gibt es die aktive Geschäftspartnersuche. Einzelheiten sind in unserem Leitfaden erläutert. Die Abläufe sind in einer Grafik übersichtlich dargestellt. Bei Fragen helfen wir gern weiter europaservice@dsgv.de, Tel.: 0 30 20225-5798.

Ihre Sparkasse ist Ihr Ansprechpartner auch für alle Fragen rund um die Begleitung internationaler Geschäftsvorhaben. Sie greift für ein breites Informations- und Leistungsangebot auf eigene Kenntnisse, auf Verbundpartner wie den EuropaService, auf ein Netzwerk internationaler Partnerbanken und weitere Spezialisten der Sparkassen-Finanzgruppe zurück. Diese Partner bilden das internationale Netzwerk der Sparkassen-Finanzgruppe.

Hilfestellung, Beratung, Vor-Ort-Begleitung und die passenden Finanzprodukte erhalten Sie aus einer Hand über Ihren Firmenkunden- oder Auslandsfachberater.

Falls Sie noch kein Kunde einer Sparkasse sind und Ihnen Ansprechpartner fehlen, wenden Sie sich einfach an den EuropaService. Wir helfen Ihnen gerne weiter. Ihre Sparkasse vor Ort können Sie auch mit Hilfe der folgenden Internetadresse finden https://www.sparkasse.de/service/filialsuche.html

© Diese Ausarbeitung oder Teile aus ihr dürfen ohne Erlaubnis des EuropaService der Sparkassen-Finanzgruppe nicht reproduziert werden. Zitate sind mit Nennung der Quelle gestattet. Die Weitergabe durch Institute der Sparkassen-Finanzgruppe an deren Kunden ist frei.

Diese Angaben haben wir mit größtmöglicher Sorgfalt aus vielen Quellen zusammen gestellt. Wegen der sich ständig weiter ändernden Rahmenbedingungen können wir jedoch für Vollständigkeit und Inhalt der Informationen keine Gewähr übernehmen. Komplette Bearbeitung: Stand Juli 2018. Wichtige Entwicklungen werden laufend eingearbeitet, ohne dass das Erstellungsdatum geändert wird. Die neueste pdf-Version des Länderinfo kann daher am besten jeweils aktuell von der Internetseite (https://europaservice.dsgv.de/laenderinfos/schweden-zypern/zypern.html)generiert werden.

Iris Hemker
Länderinfos, Kooperationsservice


030 20225 5796


030 20225 5799