Grenzenlose Dokumente

Februar 2011

Trotz Schengen, Binnenhandel & Co. kann es immer noch ein äußerst nervenaufreibendes Unterfangen sein, offizielle Dokumente z. B. in Griechenland für deutsche Behörden zu beschaffen. Wenn Griechenland dann noch nicht einmal die in Deutschland benötigten Belege kennt, wird es richtig spannend. Abhilfe will die EU mit ihrem „eGovernment Action Plan 2011-2015“ schaffen. Ziel ist es, ab 2015 grundlegende öffentliche Dienstleistungen europaweit online zur Verfügung zu stellen.

Diskutiert wird die Einführung einheitlicher Formulare, lediglich übersetzt in die jeweilige Landessprache oder die automatische, gegenseitige Anerkennung von offiziellen Dokumenten, ohne kosten- und zeitintensive Übersetzungen und Beglaubigungen. Ebenfalls erleichtert werden sollen beispielsweise die Anmeldung eines Unternehmens oder die Beantragung von Sozialleistungen innerhalb Europas.

Interessant insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen: Die Schaffung eines zentralen Zugangs zu regionalen öffentlichen Ausschreibungen. Einmal installiert eine Erleichterung, um europaweit Dienstleistungen und Produkte anzubieten, ohne sich mühselig von Land zu Land auf die Suche nach der richtigen Stelle machen zu müssen.


Copyright

© Diese Ausarbeitung oder Teile aus ihr dürfen ohne Erlaubnis des EuropaService der Sparkassen-Finanzgruppe nicht reproduziert werden. Zitate sind mit Nennung der Quelle gestattet. Die Weitergabe durch Institute der Sparkassen-Finanzgruppe an deren Kunden ist frei.

Kontakt

Kontakt

Fragen zu diesem Thema beantwortet Ihnen gern:

Iris Hemker

E-Mail-Kontakt