Kunst, Kultur, Kohle - wie die EU Kreativität fördert

Dezember 2010

Auf europäischer Ebene gibt es eine durchaus verwirrende Anzahl von Angeboten zur Förderung von Kunst, Kultur und Medien. Die NRW.Bank hat in ihrer aktuellen Broschüre „Förderung der Medien-, Kultur- und Kreativwirtschaft in der Europäischen Union“ die vielfältigen Möglichkeiten genauer beleuchtet und aufgelistet. Interessierte können sich damit über Förderprogramme aus den Bereichen „Kunst und Kultur“, „Film und Fernsehen“, „Wissenschaft und Technik“ sowie „Bildung und Gesellschaft“ informieren und erhalten zusätzliche Hinweise zu Netzwerken und Partnern. Abgerundet wird die Broschüre mit regionalen und nationalen Förderangeboten einiger Nachbarländer.

Für Künstler, Kunstschaffende und andere in diesem Wirtschaftszweig ein zielgerichtetes Nachschlagewerk, wenn die schönen Künste dem schnöden Mammon weichen müssen.
Denn auch wenn gerade in diesen Branchen das Finanzielle gern in den Hintergrund geschoben wird, ist die Kreativwirtschaft als Wirtschaftsfaktor nicht zu unterschätzen: Rund 63 Milliarden Euro Bruttowertschöpfung wurden hier 2009 erzielt, vor allem durch die ca. 240.000 Kleinst-, Klein- und Mittelunternehmen mit ihren mehr als eine Million Mitarbeitern in Deutschland.

Die Bundesregierung hat sich dem Thema inzwischen mit einem eigenen Portal angenommen, das seit Ende März im Internet unter www.kultur-kreativ-wirtschaft.de online ist. Ein zentraler Punkt ist auch hier die Förderung und Finanzierung von kreativen Projekten, wobei ein Hauptaugenmerk auf Existenzgründer gelegt wird. Eine Klientel also, die von Sparkassen schon immer aktiv und erfolgreich unterstützt wird.


Copyright

© Diese Ausarbeitung oder Teile aus ihr dürfen ohne Erlaubnis des EuropaService der Sparkassen-Finanzgruppe nicht reproduziert werden. Zitate sind mit Nennung der Quelle gestattet. Die Weitergabe durch Institute der Sparkassen-Finanzgruppe an deren Kunden ist frei.

Kontakt

Kontakt

Fragen zu diesem Thema beantwortet Ihnen gern:

Iris Hemker

E-Mail-Kontakt