Österreich: Ausbau der Attraktivität

15. August 2018

Um internationale Unternehmen anzulocken, plant die Regierung den Wirtschafts- und Forschungsstandort Österreich attraktiver zu gestalten. Hierzu soll die Steuerquote auf 40 Prozent gesenkt und die Bürokratie reduziert werden. Ab dem kommenden Jahr werden ferner rund 2.500 Gesetze und Verordnungen gestrichen. Darüber hinaus soll ein neues Standortentwicklungsgesetz dazu beitragen, wichtige Infrastrukturprojekte schneller zu bewilligen. Über ausgewählte Investitionsbedingungen informiert das aktualisierte Länderinfo.

Länderinfos erarbeitet der EuropaService für 41 Länder Europas; reihum werden sie in gewissen Abständen komplett überarbeitet. Die jüngste Veröffentlichung in dieser Reihe ist das Länderinfo Österreich.

Alle Informationen des EuropaService zu geschäftlichen Rahmenbedingungen in europäischen Ländern finden Sie auf dieser Website im Bereich Länderinfos.

Kontakt

Kontakt

Gern recherchieren wir für Ihr Investitionsvorhaben nähere Informationen. Dafür ist Ihre Ansprechpartnerin:

Iris Hemker

E-Mail-Kontakt