Chancen in Chinas Westen

18. Februar 2014

Wildwest – das war einmal. Infrastrukturmaßnahmen und gezielte Ansiedlungspolitik haben Westchina zu einem interessanten Markt auch für Mittelständler gemacht. Ein bilaterales Investitionsschutzabkommen zwischen Deutschland und China besteht seit 2005. Verhandlungen zu einem europaweiten Abkommen sind angelaufen.

Wie EUPIC (EU Project Innovation Centre), eine in Westchina ansässige Organisation, deutschen Unternehmen helfen kann, in dieser Region Fuß zu fassen, erläutert deren Projektmanagerin Lara Zheng. Mehr dazu in unserer Rubrik Europa aktuell.

Kontakt

Kontakt

Gern recherchieren wir für Ihr Investitionsvorhaben nähere Informationen. Dafür ist Ihre Ansprechpartnerin:

Iris Hemker

E-Mail-Kontakt