Georgien: Markt für Mittelständler

13. Januar 2014

Keine Korruption, reichlich Reformen, Bestnoten in internationalen Rankings und ein paraphiertes Assoziierungsabkommen mit der Europäischen Union. Das Land, das seine Bewohner als Balkon Europas bezeichnen, ist auf dem Weg in die EU.

Uta Beyer, Geschäftsführerin der Deutschen Wirtschaftsvereinigung in Georgien, erläutert die derzeitigen Möglichkeiten in dem Land Geschäfte zu machen. Mehr dazu in unserer Rubrik Europa aktuell.

Kontakt

Kontakt

Gern recherchieren wir für Ihr Investitionsvorhaben nähere Informationen. Dafür ist Ihre Ansprechpartnerin:

Iris Hemker

E-Mail-Kontakt