Türkei

Ausgewählte Investitionsbedingungen

Einleitung

Bis zum Jahr 2023, dem hundertjährigen Bestehen der Republik, strebt Ankara einen Platz unter den zehn größten Volkswirtschaften an. Die Regierung erhofft sich bis dahin ein BIP von 2.000 Mrd. US-Dollar und ein Exportvolumen von 500 Mrd. US-Dollar zu erwirtschaften. Für das Jahr 2014 wird die Türkei auf Platz 19 der größten Volkswirtschaften eingeordnet. Aufgrund der Krisen in wichtigen Exportmärkten des Landes wie Russland, Irak, Syrien und Libyen, wächst die Wirtschaft jedoch weniger dynamisch als vorgesehen. Nach Ansicht von Experten muss das Land ein neues Wirtschaftsmodell etablieren, um die Voraussetzungen für mehr Forschung und Entwicklung zu schaffen. Derzeit ist der Staat beispielsweise dabei, weitere Technologieentwicklungszonen aufzubauen.

Einen Kurzüberblick über ausgewählte Aspekte der Investitionsbedingungen in der Türkei, insbesondere für mittelständische Unternehmen, bietet dieses Länderinfo.

Kontakt

Kontakt

Gern recherchieren wir für Ihr Investitionsvorhaben nähere Informationen. Dafür ist Ihre Ansprechpartnerin:

Iris Hemker

E-Mail-Kontakt

Interview

Energieeffizienz und Erdbebensicherheit sind in der Türkei gefragt. Gute Chancen also für den deutschen Mittelstand, sagt Suat Bakir, Geschäftsführer der Türkisch-Deutschen Industrie- und Handelskammer in Berlin.