Schweden

Ausgewählte Investitionsbedingungen

Einleitung

Das Königreich Schweden ist die größte Volkswirtschaft in Nordeuropa. Offenheit und Transparenz sind von großer Bedeutung. Trotz der beachtlichen Lohnkosten und des hohen Abgabenniveaus gilt das Land als wirtschafts- bzw. unternehmensfreundlich, so Germany Trade & Invest. Das EU-Mitglied sei bekannt für aufgeschlossene, technikaffine Kunden und Verbraucher mit hoher Kaufkraft und werde gern als Testmarkt genommen. Für 2016 wird ein Wirtschaftswachstum von 3,2 Prozent erwartet. Als Motoren gelten der robuste Binnenkonsum und steigende Exporte. Die Regierung will ferner den Ausbau erneuerbare Energien forcieren. Auch soll in den Verkehrswege- und Wohnungsbau investiert werden. Weiteres Kennzeichen der schwedischen Wirtschaft ist eine gewisse Marktmacht weniger großer Firmen, besonders im Bau und Lebensmittelbereich, so das Auswärtige Amt.

Einen Kurzüberblick über ausgewählte Aspekte der Investitionsbedingungen in Schweden, insbesondere für mittelständische Unternehmen, bietet dieses Länderinfo.

Kontakt

Kontakt

Gern recherchieren wir für Ihr Investitionsvorhaben nähere Informationen. Dafür ist Ihre Ansprechpartnerin:

Iris Hemker

E-Mail-Kontakt

Interview

Von den Chancen deutscher Unternehmen in Schweden berichtet Anna Nordström, Handelsbeauftragte von Business Sweden in Deutschland.