Island

Weiterführende Quellen für Handel und Investitionen

Einleitung

Das Land ist mit einem BIP von gut 15 Milliarden Euro im Jahr 2015 die kleinste Volkswirtschaft in der OECD. Pro Kopf betrachtet liegt es aber mit 45.530 Euro/Kopf in einer oberen Kategorie. Ferner ist das Land reich an Meeres- und Energieressourcen. Die außenwirtschaftliche Verflechtung Islands ist sehr hoch: Exporte von Gütern und Dienstleistungen machten im Jahr 2014 rund 53 Prozent des Bruttoinlandsprodukts aus, die Importe 47 Prozent. Die EU steht dabei für Islands Außenhandel an oberster Stelle: Rund vier Fünftel der Exporte gehen in EU-Staaten und mehr als die Hälfte der Importe kommen von dort nach Island. Mittlerweile ist das Land nach der internationalen Finanzkrise wieder auf gutem Weg. Fokus der jetzigen Regierung liegt auf Haushaltskonsolidierung bei gleichzeitiger Entlastung der privaten Haushalte, damit der private Konsum wieder steigt. Island gehört ferner zu den wenigen europäischen Ländern, in denen die Bevölkerung wächst.

Unser Unterstützungsangebot für Ihr Auslandsengagement umfasst:
• Recherchen zu weiterführenden Informationen über Investitionsbedingungen in West- und Osteuropa
• Ansprechpartner im Zielland Ihrer Investition
• Förderungs- und Finanzierungsmöglichkeiten
• Hilfestellungen bei der Vermittlung von Kooperationen mit ausländischen Geschäftspartnern

Für Recherchen benötigen wir von Ihnen Angaben zu den Basisdaten Ihres Unternehmens und des Investitionsvorhabens (Zahl der Mitarbeiter am Heimatstandort und im Investitionsprojekt, Umfang / Inhalt / Zielort des Projekts, Branche des Unternehmens).

Unsere Kontaktdaten finden Sie in nebenstehender Box.

Kontakt

Kontakt

Gern recherchieren wir für Ihr Investitionsvorhaben nähere Informationen. Dafür ist Ihre Ansprechpartnerin:

Iris Hemker

E-Mail-Kontakt